scheune 700 180

Voraussetzungen für Fahrer und Pferde:

Für die Fahrerinnen und Fahrer, die das Deutsche Fahrabzeichen (DFA) Klasse IV ablegen wollen, gibt es keine Altersbegrenzung. Wenn Sie allerdings unter 18 Jahren alt sind, müssen Sie auf der Kutsche in Begleitung eines Erwachsenen sein, der mindestens das DFA IV besitzt.

Voraussetzung ist der Besitz des Basis-Passes Pferdekunde. Die Pferde und Ponys, die in der Prüfung eingesetzt werden, müssen mindestens 4 Jahre alt sein und den Prüfungsanforderungen genügen. K-Ponys können für Jugendliche bis 16 Jahre eingesetzt werden. Pro Gespann sind in der Regel vier Bewerber erlaubt.

Was wird verlangt?

Die Prüfung besteht aus mehreren Teilprüfungen:
Der praktische Teil:

  • Richtiges Auf- und Absteigen mit vorschriftsmäßiger „Leinenaufnahme”
  • Fahren und Beherrschen eines Gespanns im Schritt und Trab mit vorschriftsmäßiger Leinen- und Peitschenführung geradeaus, in Wendungen auf dem Platz, im Gelände und im Verkehr. (gem. Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 5)
  • Sie fahren dabei ein- und/oder zweispännig. Auf Verlangen der Richter kann Gespannwechsel vorgenommen werden.

Der theoretische Teil:

  • Grundkenntnisse in der Fahrlehre entsprechend den Anforderungen der Klasse A
  • Grundkenntnisse im sachgemäßen Aufschirren und Anspannen, Ausspannen und Abschirren eines Ein- und Zweispänners
  • Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes, des Straßenverkehrsrechts, des umweltverträglichen Verhaltens beim Fahren im Gelände und allgemeiner Versicherungsfragen und Rechtsvorschriften